Fahrzeug auf Autobahn in Brand

Wegen brennendem Auto auf A8: Kilometerlanger Stau

Holzkirchen - Am Donnerstagnachmittag geriet auf der A8 ein Auto in Brand. Der entstandene Schaden ist hoch. 

Wortlaut der Pressemeldung

Am 9. Mai  gegen 16.10 Uhr geriet auf der A8 in Fahrtrichtung München zwischen den Anschlussstellen Holzkirchen und Hofoldinger Forst ein Pkw in Vollbrand. Ursache hierfür war offenbar eine Überhitzung im Motorraum.

Der 41-jährige Fahrer aus München befand sich alleine in seinem Pkw und konnte diesen noch rechtzeitig in eine Pannenbucht lenken und das Fahrzeug verlassen. Es kam zu keinerlei Personenschäden. Der entstandene Sachschaden am Fahrzeug sowie am Fahrbahnbelag beläuft sich auf insgesamt etwa 20.000 Euro.

Für die Löschung des Fahrzeugs waren die Feuerwehren Hofolding und Sauerlach mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 30 Mann eingesetzt. Zwar konnte der Verkehr während der Löschungs- und Bergungsarbeiten auf einem Fahrstreifen vorbeifließen, dennoch kam es zu einem etwa fünf Kilometer langen Rückstau.

Pressemeldung Autobahnpolizei Holzkirchen

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT