Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf der A8 Richtung München

34-jähriger Österreicher fährt auf griechischen Lkw auf

Holzkirchen - Am 24. November, gegen 7.05 Uhr kam es auf der A8 am Autobahnkreuz München- Süd, in Fahrtrichtung München, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Lkw, der im morgendlichen Berufsverkehr für Stauungen sorgte.

Ein griechischer Lkw, gesteuert von einem 57-jährigen Griechen musste am Autobahnkreuz seine Geschwindigkeit verringern. Der nachfolgende 34-jährige Fahrer eines Fiat aus Österreich übersah das Bremsmanöver des Sattelzuges komplett und fuhr ungebremst auf. 

Verletzt wurde niemand, jedoch liefen aus dem Fiat Öl und Kühlerflüssigkeit aus. Dadurch kam es zu erheblichen Behinderungen in Fahrtrichtung München sowie auch auf die Abbiegeäste Richtung Nürnberg und München-Giesing

Die ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten wurden von der Autobahnmeisterei beseitigt und gegen 8.30 Uhr konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.500 Euro.

Pressemeldung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare