Pressemeldung der Polizeiinspektion Holzkirchen

Kite-Surfer wird von starkem Wind durch Luft geschleudert

Holzkirchen - Bei einem schweren Unfall ist ein 71-jähriger Schweizer schwer verletzt worden.

Am 28. Februar ging gegen 12 Uhr über Notruf die Mitteilung über einen verletzten Kite-Surfer ein. Der 71-jährige Schweizer nutzte den aufkommenden Wind, um auf der Wiese zwischen Thann und Großhartpenning seinem langjährigen Hobby nachzugehen.

Dabei wurde sein Drachen durch eine starke Windböe so hoch in die Luft gehoben, dass der Mann etwa drei Meter in der Luft stand. Danach fiel er zu Boden und wurde an den Beinen mit dem herabgefallenen Bauchgurt und den Seilen eingeschnür t. Dadurch konnte er sich auch nicht vom Sicherungshaken lösen.

Anschließend wurde er erneut von einer Windböe etwa zwei Meter in die Luft gehoben und fiel mit dem Kopf voran zu Boden. Nach Ersthilfe durch Notarzt und Sanitäter wurde er mit dem Hubschrauber zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus Murnau geflogen. Neben Halswirbelsäulen- und Wirbelsäulenprellung waren weitere Verletzungen der Wirbelsäule nicht ausgeschlossen. Der Mann trug einen Helm.

Da der Unfallort etwa 200 Meter in der Wiese lag und sich die Bergung durch den immer noch hohen Schnee schwierig gestaltete, war die Feuerwehr Großhartpenning mit 15 Kräften vor Ort.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Holzkirchen

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT