Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall am Sonntagabend in Holzkirchen

Mit deutlich über 1,6 Promille: Pedelec-Fahrer (57) stürzt und zieht sich Kopfplatzwunde zu

Am frühen Sonntagabend (22. August) gegen 18.20 Uhr meldete ein Zeuge bei der Polizei Holzkirchen, dass in unmittelbarer Nähe zur Dienststelle ein Radfahrer alleinbeteiligt gestürzt sei.

Holzkirchen - Der Radfahrer sei zuvor mit Schlangenlinien auf seinem Pedelec (E-Bike) unterwegs gewesen. Der 57-jährige Holzkirchner wurde von der Streife zur Polizei Holzkirchen verbracht, wo dessen Kopfplatzwunde vom BRK behandelt wurde. Da der Mann torkelte und deutlich nach Alkohol roch, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von deutlich über 1,6 Promille ergab.

Deshalb musste eine Blutentnahme angeordnet und gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren wg. Trunkenheit im Verkehr eingeleitet werden. Einen Führerschein habe der Mann laut eigenen Angaben nicht mehr.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Holzkirchen

Rubriklistenbild: © Nicolas Armer

Kommentare