Tödlicher Unfall bei Holzkirchen

Motorradfahrer (80) prallt gegen Hügel und überschlägt sich mehrfach - tot

Holzkirchen - Am 8. Juli, gegen 12.45 Uhr, ereignete sich an der Kreuzung der Dietramszeller Straße (ST 2073) und der Bundesstraße 13 bei Holzkirchen ortsauswärts ein tragischer Verkehrsunfall, bei dem ein 80-jähriger Münchner tödlich verunglückte.

Die Meldung im Wortlaut:

Der 80-Jährige fuhr alleinbeteiligt mit seinem Kraftrad der Marke Yamaha von Dietramszell kommend die Staatsstraße 2073 in Fahrtrichtung Holzkirchen und übersah aus bislang ungeklärter Ursache den weiteren Straßenverlauf, welcher sich anschließend mit der Bundesstraße 13 kreuzt. Hierbei fuhr der Kraftradfahrer mit unveränderter Geschwindigkeit auf die B13 auf, verließ diese kurze Zeit später und prallte in eine angrenzende Anhöhe in einem nahegelegenen Feld, weshalb dieser sich in der Folge mehrmals überschlug. 

Der 80-jährige Motorradfahrer wurde aufgrund des Unfalls so schwerwiegend verletzt, dass dieser kurze Zeit später an der Unfallstelle nach erfolgloser Reanimation dessen Verletzungen erlag und tödlich verunglückte. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen, der in der Folge an der Unfallörtlichkeit die Arbeit aufnahm. Das Kraftrad erlitt einen Totalschaden und das angrenzende Feld wurde ebenfalls nicht unerheblich beschädigt. 

Der Gesamtsachschaden wird laut ersten Einschätzungen auf 6000,-EUR beziffert. Die FFW Holzkirchen übernahm für etwa eine Stunde die Verkehrslenkung und leitete den ankommenden Verkehr über Thann um.

Pressemeldung Polizeiinspektion Holzkirchen

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare