Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lichthupe verursacht Prügelei

Nach Wortgefecht: unbekannter BMW-Fahrer schlägt Holzkirchner (20) mitten ins Gesicht

Eine zunächst verbale Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrern in Holzkirchen endete am Montagabend (9. Mai) in einer handfesten Rangelei. Die Polizei ermittelt und sucht nach Zeugen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Holzkirchen – Am Montagabend (9. Mai) kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrern in der Münchner Straße in Holzkirchen. Ausgangspunkt war die Lichthupe eines 20-jährigen Holzkirchners, der die geringe Geschwindigkeit des vorausfahrenden BMW als Behinderung empfand und dem Fahrer ein entsprechendes Zeichen geben wollte. Im Anschluss daran kam es zu einem Wortgefecht zwischen den beiden Fahrern, das kurze Zeit später, beim dritten Aufeinandertreffen auf der Bahnüberführung in der Rosenheimer Straße, in eine handfeste Auseinandersetzung mündete. 

Hier stieg der Fahrer des BMW aus und trat gegen den Audi des Geschädigten. Als dieser nun auch aus seinem Fahrzeug und auf die Fahrbahn trat, schlug ihm der noch unbekannte Täter unvermittelt ins Gesicht. Die darauffolgende Rangelei wurde unter anderem durch einen noch unbekannten Passanten geschlichtet. Der Täter flüchtete mit seinem Auto in Richtung Föching. Sofortige Fahndungsmaßnahmen blieben erfolglos.

Die Polizeiinspektion ermittelt nun wegen Körperverletzung und Nötigung im Straßenverkehr. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Holzkirchen unter der Telefonnummer 08024/9074-0 zu melden.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Holzkirchen

Rubriklistenbild: © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Kommentare