Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf A8 gegen Leitplanke geprallt

Polizist bei Unfall mit Dienstauto verletzt

Holzkirchen - Am Samstagmittag ereignete sich auf der A8 in Fahrtrichtung München ein Verkehrsunfall, bei dem ein Polizeibeamter leicht verletzt wurde.

Der 56-jährige Beamte war mit einem zivilen Dienstfahrzeug unter Verwendung von Sondersignalen auf dem Weg zu einem Verkehrsunfall im Bereich des Autobahnkreuzes München- Süd.

Kurz nach der Anschlussstelle Holzkirchen fuhr er auf dem linken Fahrstreifen und bemerkte zu spät, dass die vorausfahrenden Fahrzeuge abbremsten. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden bremste er zunächst stark ab, wechselte dann über den mittleren und rechten Fahrstreifen auf den Seitenstreifen und prallte mit der rechten Fahrzeugseite gegen die Schutzplanke.

Auto und Leitplanke beschädigt

Der Beamte erlitt dabei Prellungen, eine sofortige ärztliche Versorgung vor Ort war jedoch nicht nötig. Das Dienstfahrzeug wurde rechtsseitig erheblich beschädigt, die Schadenshöhe wird auf rund 10.000 Euro geschätzt, der Schaden an der Schutzplanke beläuft sich auf etwa 1500 Euro.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare