Zwei Verletzte an A8-Einfahrt Holzkirchen

Zu schnell auf A8 gefahren: Holzkirchenerin (27) schleudert in Wagen von Raublinger (43)

Unfall an A8-Anschlussstelle bei Holzkirchen
+
Unfall an A8-Anschlussstelle bei Holzkirchen.

Holzkirchen - Ein ziemlich heftiger Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 5. Januar, an der A8-Anschlussstelle bei Holzkirchen ereignet. Beteiligt war auch ein Autofahrer aus Raubling (Landkreis Rosenheim).

Update, 10.40 Uhr - A8-Einfahrt war längere Zeit gesperrt

Am Morgen sind im Bereich der Ein- bzw. Ausfahrtspur der A8-Anschlussstelle Holzkirchen ein Skoda und ein Renault Clio frontal miteinander kollidiert. Während der Lenker des Renault offenbar erhebliche Verletzungen erlitt, kam der Skoda-Fahrer nach Informationen vor Ort leicht bzw. sogar unverletzt davon. Die Anschlussstelle in Fahrtrichtung München musste für längere Zeit komplett gesperrt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren Holzkirchen und Weyarn.

Unfall an A8-Anschlussstelle bei Holzkirchen

Fotos vom Unfall an A8-Anschlussstelle Holzkirchen
Unfall an A8-Anschlussstelle Holzkirchen. © Thomas Gaulke
Fotos vom Unfall an A8-Anschlussstelle Holzkirchen
Unfall an A8-Anschlussstelle Holzkirchen. © Thomas Gaulke
Fotos vom Unfall an A8-Anschlussstelle Holzkirchen
Unfall an A8-Anschlussstelle Holzkirchen. © Thomas Gaulke
Fotos vom Unfall an A8-Anschlussstelle Holzkirchen
Unfall an A8-Anschlussstelle Holzkirchen. © Thomas Gaulke
Fotos vom Unfall an A8-Anschlussstelle Holzkirchen
Unfall an A8-Anschlussstelle Holzkirchen. © Thomas Gaulke
Fotos vom Unfall an A8-Anschlussstelle Holzkirchen
Unfall an A8-Anschlussstelle Holzkirchen. © Thomas Gaulke

Die Erstmeldung:

Ersten Erkenntnissen der Autobahnpolizei Holzkirchen zufolge wollte eine 27-jährige Frau aus Holzkirchen mit ihrem Auto gegen 6.10 Uhr dort auf die Autobahn in Fahrtrichtung München auffahren und hat dabei ihre Geschwindigkeit wohl falsch eingeschätzt. In einer langgezogenen Kurve verlor sie die Kontrolle über ihren Wagen und geriet ins Schleudern. Das Fahrzeug schleuderte in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem Fahrzeug eines 43-jährigen Mannes aus Raubling (Landkreis Rosenheim).

Durch den Unfall wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt. Die 27-Jährige und der 43-Jährige wurden vom hinzugerufenen Rettungsdienst versorgt und anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert. Das Auto der 27-Jährigen erlitt durch den Crash einen Totalschaden. Auch der Wagen des Raublingers erlitt erhebliche Beschädigungen. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 16.000 Euro.

Die Feuerwehr Holzkirchen war mit einem Großaufgebot an der Unfallstelle im Einsatz, übernahm die Verkehrssicherung und half bei der Bergung der Fahrzeuge. Im Rahmen der Unfallaufnahme kam es zum Teil zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Anschlussstelle musste für rund eine Stunde total gesperrt werden (Verkehrsmeldungen).

mw/APS Holzkirchen

Kommentare