Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit dem Schrecken davogekommen

Kleintransporter schleudert auf A8 bei Holzkirchen nach missglücktem Ausweichmanöver in den Grünstreifen

Am 25. Mai kam es auf der A8 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Kroate (18) mit seinem Kleintransporter in den Grünstreifen schleuderte, nachdem er einem Sattelzug ausgewichen war.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Holzkirchen - Am 25. Mai, kurz vor sechs Uhr morgens kam es auf der A8 zwischen Holzkirchen und Hofolding zu einem Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger Kroate fuhr mit seinem Fiat Kleintransporter auf dem mittleren Fahrstreifen. Als unmittelbar vor ihm ein Sattelzug auf seinen Fahrstreifen wechselte, wich er nach links aus und verlor er die Kontrolle über den Kleintransporter. Er prallte gegen die Mittelleitplanke und schleuderte im Anschluss nach rechts in den Grünstreifen. Er wurde nicht verletzt.

An seinem Kleintransporter entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. An der Leitplanke entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Die Feuerwehr Hofolding sicherte die Unfallstelle ab. Es kam zu mehreren Kilometern Rückstau, die sich aber bis 8 Uhr aufgelöst hatten. Die Autobahnpolizei Holzkirchen bittet um Zeugenhinweise unter 08024/9073-0.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare