Gerät war defekt

Hotel in Flammen - 15.000 Euro Schaden

Hausen - Drei Mitarbeiter erlitten Rauchvergiftungen, eine musste ins Krankenhaus. Sonst ging der Hotelbrand in Unterfranken ohne Opfer aus. Die Gäste waren nicht schuld am Brand.

Bei einem Hotelbrand in Unterfranken sind drei Mitarbeiter verletzt worden. Das Feuer war am Dienstagmorgen wegen eines defekten Geräts in dem Hotel in Hausen (Kreis Rhön-Grabfeld) ausgebrochen, teilte die Polizei mit. Die Bewohner des Appartements waren zu dieser Zeit nicht in dem Zimmer. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen, es entstand rund 15 000 Euro Schaden an den Möbeln. Drei Beschäftigte des Hotels erlitten Rauchgasvergiftungen. Zwei Männer wurden ambulant behandelt, eine Frau kam ins Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser