Huberbuam wagen Erstbegehung in der Region

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Die Huberbuam sind immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Im Videointerview erzählt Alexander Huber über das geplante Projekt in der Region.

Kein Berg ist zu steil, kein Wetter zu extrem - die Huberbuam sind ständig auf der Suche nach der besonderen Route. Nach de großen Antarktis-Expedition Ende 2008 ist nun schon das nächste große Projekt in Planung. "Dazu kann ich aber noch nicht viel sagen", so Alexander Huber im Videointerview. "Wir sind noch in einer sehr frühen Phase, aber wir planen eine neue Expedition."

Impressionen von der Antarktis-Expedition 2008

Antarktis-Expedition der Huberbuam, Teil 1

Antarktis-Expedition der Huberbuam, Teil 2

Antarktis-Expedition der Huberbuam, Teil 3

Zu einem anderen Vorhaben ließ sich der Extrembergsteiger dann aber einige Details entlocken. "Es gibt hier in der Nähe eine extrem steile und schwierige Wand, die etwa 200 Meter hoch ist. Sie ist in den Loferer Almbergen und es gibt an dieser Felswand eine Route, bei der wir eine sturzfreie Begehung schaffen wollen. Das ist bisher noch keinem gelungen."

Im Videointerview erzählt Alexander Huber auch über seinen Bezug zum Chiemgau und was ihm die Heimat bedeutet.

Rubriklistenbild: © tj

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser