Schreckhafter Vierbeiner

Hund flüchtet mit Fahrradständer

Gersthofen - Ungewöhnlicher Zwischenfall in Gersthofen: Ein schreckhafter Vierbeiner ist mit einem Fahrradständer geflüchtet.

Weil er in einer Bäckerei einkaufen wollte, band ein Hundebesitzer seinen Vierbeiner in Gersthofen (Kreis Augsburg) vor dem Geschäft an einen Fahrradständer. Als sich ein anderer Hund dem angebundenen Tier näherte, bekam es solche Angst, dass es mitsamt dem Fahrradständer flüchten wollte. Weit kam der Hund nicht: Er blieb zwischen einem geparkten Auto und einem Baum hängen. Der Hund blieb dabei unverletzt, der Schaden beträgt rund 1000 Euro.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser