Tierhalter sind besorgt

Hundehasser präpariert Wurst mit Schraube

Vilsbiburg - Ein Hundehasser treibt in Niederbayern sein Unwesen. Ein Hund hatte in Vilsbiburg ein Stück Wurst erwischt, das gefährlich präpariert war.

Bei einem Spaziergang habe ein Hund in Vilsbiburg (Landkreis Landshut) eine Wurst ins Maul genommen, die mit einer mehr als fünf Zentimeter langen Schraube gespickt war, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Zum Glück habe der Hund den gefährlichen Köder fallengelassen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass noch weitere Köder ausgelegt wurden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser