Staatsanwaltschaft teilt mit

Inferno von Schneizlreuth: Ex-Bürgermeister verurteilt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Traunstein/Laufen - Das Amtsgericht Laufen hat den früheren Bürgermeister der Gemeinde auf Grund des Brandes im „Pfarrbauernhof“ zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Wie die Staatsanwaltschaft Traunstein in einer Pressemitteilung schreibt, hatten sich im Rahmen des Strafprozesses gegen den Betreiber der Veranstaltungsagentur Anfang 2016 Hinweise auf Straftaten des früheren Bürgermeisters der Gemeinde Schneizlreuth ergeben. Daher erhob die Staatsanwaltschaft Traunstein nach Durchführung der erforderlichen Ermittlungen im Dezember 2016 Anklage zum Landgericht Traunstein.

In der Folgezeit habe das Landgericht das Hauptverfahren vor dem Schöffengericht des Amtsgerichts Laufen eröffnet, da es die dortige Zuständigkeit für gegeben erachtete.

Nun verurteilte das Amtsgericht Laufen bereits Mitte Juni, am 14.6., den früheren Bürgermeister wegen sechs Fällen der fahrlässigen Tötung und 18 Fällen der fahrlässigen Körperverletzung zu einer zehnmonatigen Bewährungsstrafe. Als Bewährungsauflage wurde ihm auferlegt einen vierstelligen Geldbetrag an die Staatskasse zu bezahlen. Das Verfahren ist zwischenzeitlich rechtskräftig abgeschlossen. Hinsichtlich des Vorwurfs der uneidlichen Falschaussage wurde das Verfahren eingestellt.

Bei dem Brand waren an Pfingsten 2015 sechs Übernachtungsgäste aus Niederbayern ums Leben gekommen. Fast 20 weitere wurden teilweise schwer verletzt. Brandursache war wahrscheinlich eine weggeworfene Zigarette. Im Jahr 2016 hatte das Landgericht bereits den Inhaber einer Eventagentur wegen fahrlässiger Tötung zu drei Jahren Haft verurteilt. Ohne sich um den Brandschutz zu kümmern, hatte er die Urlauber auf dem Bauernhof übernachten lassen.

Aus dem Archiv:

Fotos vom Ort des Flammen-Infernos in Schneizlreuth

Feuer-Drama in Schneizlreuth: Der Tag danach 

Großfeuer in Schneizlreuth

Großbrand in Schneizlreuth - Bilder

hs/Pressemitteilung Staatsanwaltschaft Traunstein

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser