Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

„Ich bin schockiert“

Hammer bei Münchner Löwen: 1860 wirft Kapitän Mölders raus - Shitstorm im Netz

Hammer bei Münchner Löwen: 1860 wirft Kapitän Mölders raus - Shitstorm im Netz

Versuchtes Tötungsdelikt in Ingolstadt

Grausiger Verdacht bestätigt: Mann wollte schwangere Freundin (17) anzünden und so töten

Ingolstadt – Nachdem ein 21-Jähriger in der Nacht auf Montag seine Lebensgefährtin mit Flüssigkeit bespritzte und dann eine brennende Zigarette auf sie warf, sind die Ermittler nun sicher, dass der 21-Jährige die Frau töten wollte.

Update, Donnerstag (4. November): Ermittler sicher, dass Mann Freundin töten wollte

Nachdem ein Mann seine schwangere 17-Jährige Freundin in Ingolstadt anzünden wollte, sind die Ermittler sicher, dass der 21-Jährige die junge Frau töten wollte. Die Kriminalpolizei gehe von einem versuchten Tötungsdelikt aus, teilten Beamte am Mittwoch (3. November) mit. Was den Mann zu der Tat bewegte, blieb weiter unklar.

Nach Angaben der Polizei hatte er in der Nacht auf Montag im Streit seine Partnerin mit einer Flüssigkeit bespritzt und sie versucht mit einer Zigarette anzuzünden. Die Flüssigkeit fing aber nicht an zu brennen, die junge Frau blieb äußerlich unverletzt. Passanten hielten den Verdächtigen fest, ehe die Polizei ihn festnahm. Er sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Erstmeldung, Dienstag (2. November):

Wegen eines versuchten Tötungsdelikts an seiner schwangeren Freundin ermittelt die Kripo Ingolstadt gegen einen 21-Jährigen. Der junge Mann sei in der Nacht auf Montag (1. November) gegen 2.15 Uhr in der Ingolstädter Innenstadt mit seiner Lebensgefährtin in Streit geraten, der sich offenbar über einen längeren Zeitraum und verschiedene Örtlichkeiten erstreckte, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Im weiteren Verlauf habe er die 17-Jährige mit einer zunächst unbekannten Flüssigkeit bespritzt und anschließend eine brennende Zigarette auf die Frau geworfen.

Die Flüssigkeit wurde dabei jedoch zum Glück nicht entzündet, das Opfer blieb unverletzt. Passanten beobachteten den Vorfall und erkannten die Situation, schritten ein und konnten den Mann im westlichen Bereich des sogenannten Klenzeparks bis zum Eintreffen der verständigten Polizei festhalten. Inzwischen sitzt der 21-Jährige den Angaben zufolge in Untersuchungshaft - der beschuldigte Deutsche wurde demnach noch am Montag durch einen zuständigen Amtsrichter an eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen noch in der Nacht übernommen und sucht nun nach weiteren Zeugen, die in der Zeit zwischen 1 Uhr und 2.30 Uhr Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben. Von besonderer Bedeutung ist hier eine Gruppe von Jugendlichen, die mehrfach mit dem Beschuldigten gesprochen und sich dann in Richtung Innenstadt entfernt hatte. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0841/93430 entgegen genommen.

mz/mh/Polizei Ingolstadt

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Kommentare