Großalarm in Inzell: Dachgeschoss ausgebrannt

+

Inzell - Wohnhausbrand in der Ortsmitte von Inzell: Ein Großaufgebot von Rettungskräften und Feuerwehren waren vor Ort. Das Dachgeschoss ist ausgebrannt. *Neue Bilder*

Um 11.46 Uhr wurde der Polizeieinsatzzentrale im Polizeipräsidium der Brand in dem Wohnhaus in der Inzeller Ortsmitte gemeldet. Mehrere Feuerwehren aus der Region waren bereits nach kurzer Zeit vor Ort im Einsatz und begannen mit den Löscharbeiten.

Die Flammen waren in einer Dachgeschosswohnung ausgebrochen und hatten schnell auf den Dachstuhl des Wohnhauses übergegriffen. Alle Personen, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches in dem Haus befunden hatten, konnten sich selbst ins Freie begeben, verletzt wurde niemand.

Beamte des zuständigen Fachkommissariats der Kripo Traunstein übernahmen nach Abschluss der Löscharbeiten vor Ort die Untersuchungen im Brandobjekt. Die Ermittler gehen von einem technischen Defekt als Ursache für das Feuer aus. Der entstandene Sachschaden wird auf 150.000 Euro geschätzt.

Wohnhausbrand in Inzell (1)

Wohnhausbrand in Inzell (2)

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser