Lkw-Unfall auf A8 bei Irschenberg

Bergung dauerte fünf Stunden an - Fahrer verletzt in Klinik

+

Irschenberg - Wegen eines querstehenden Lastwagens kam es auf der A8 zu Verkehrsbehinderungen. Die Unfallstelle ist inzwischen geräumt.

Update, 15.15 Uhr - Unfallstelle geräumt

Mittlerweile konnte die Unfallstelle auf der A8 Höhe Irschenberg für den Verkehr wieder freigegeben worden. Das meldete Bayerninfo.de

Update, 13.45 Uhr - Weiterhin Verkehrsbehinderungen

Laut Bayerninfo.de ist die A8 bei Irschenberg nach wie vor für Bergungsarbeiten gesperrt. 

Sattelzug steht auf A8 quer

 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Jo sef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner

Update, 11.15 Uhr - Pressemeldung Autobahnpolizei Holzkirchen 

Am 30. April, gegen 9.30 Uhr, kam es auf der A8 in Fahrtrichtung München zu einem Verkehrsunfall mit einem beteiligten Lkw.

Auf Höhe der Anschlussstelle Irschenberg fuhr ein 43-jähriger bosnischer Staatsangehöriger mit einem slowenischen Sattelzug, aus bislang ungeklärter Ursache alleinbeteiligt gegen die dortige Leitplanke und anschließend in die dahinter liegende Böschung. Dabei stellte sich der Anhänger quer, so dass dieser über den rechten und mittleren Fahrstreifen ragte.

Der Fahrer wurde dabei mittelschwer verletzt und von der Feuerwehr aus dem Führerhaus befreit. Anschließend wurde er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Agatharied verbracht.

Die Autobahnmeisterei Holzkirchen ist zur Reinigung der Fahrbahn und Absicherung der Unfallstelle vor Ort. Bis zur Bergung des Lkw’s müssen der rechte und mittlere Fahrstreifen in Fahrtrichtung München gesperrt bleiben. Ebenso die Auffahrt Irschenberg in Fahrtrichtung München. Dies wird voraussichtlich noch mindestens zwei Stunden andauern. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf etwa 80.000 Euro.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Irschenberg, Weyarn und Au mit insgesammt 38 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen. Die Autobahnpolizeistation Holzkirchen, sowie die Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim waren mit sechs Streifen vor Ort.

Pressemeldung Autobahnpolizei Holzkirchen

Update, 11 Uhr - Bergung wird wohl mehrere Stunden dauern

Bei dem Lkw-Unfall auf der A8 bei Irschenberg wurde der Fahrer laut Informationen vor Ort im Fahrzeuginnern eingeschlossen, konnte aber inzwischen befreit werden. Der Lastwagen blockiert aber nach wie vor den rechten und mittleren Fahrstreifen und steht teilweise in der Böschung. Die Bergung des Fahrzeugs wird wohl einige Stunden dauern. Derzeit wird der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. 

Update, 10.55 Uhr - 10 Kilometer Stau

Nach wie vor kommt es wegen eines Unfalls auf der A8 bei Irschenberg zu zehn Kilometern Stau. Dort blockiert ein Lastwagen den rechten und mittleren Fahrstreifen von Salzburg Richtung München.

Erstmeldung

Auf der A8 kam es am Donnerstagvormittag zu einem Unfall. In Fahrtrichtung München gab es einen Crash, er einen Lastwagen involvierte. Dieser steht laut ersten Informationen vor Ort quer auf der Fahrbahn.

Es kommt auf einer Strecke von zehn Kilometern zu Stau. Weitere Informationen liegen derzeit nicht vor.

**Wir berichten weiter.**

jv

Kommentare