Fünf Kilometer Stau zwischen Irschenberg und Weyarn

Frau (72) kommt plötzlich von der A8 ab und landet im Grünstreifen - verletzt

Irschenberg - Auf der A8 ereignete sich am Samstag ein Unfall. Eine Frau (72) kam von der Straße ab und kollidierte mit einem Schild und landete in einem Waldstück. Sie wurde dabei leicht verletzt.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Samstag, den 12. Oktober, gegen 12.30 Uhr befuhr eine 72-jährige Kroatin mit ihrem Skoda den linken Fahrstreifen der A8 in Fahrtrichtung München. Zwischen den Anschlussstellen Irschenberg und Weyarn zog sie aus bislang ungeklärter Ursache plötzlich ganz unvermittelt über zwei Fahrstreifen nach rechts in den Grünstreifen, wo sie zunächst mit einem Autobahnschild kollidierte. Im weiteren Verlauf schleuderte das Fahrzeug in Richtung eines angrenzenden Waldstücks, wo sich dieses einmal um die eigene Achse drehte und dort schließlich zum Stehen kam.

Die Fahrerin konnte ihr Auto selbstständig verlassen und wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Zudem wurden ein Verkehrszeichen und ein Wildschutzzaun stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Schadenshöhe beläuft sich insgesamt auf circa 13.000 Euro.

Zur Absicherung der Unfallstelle waren die Feuerwehren Weyarn und Irschenberg sowie die Autobahnmeisterei Holzkirchen vor Ort. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden, weshalb sich ein fünf Kilometer langer Rückstau bildete.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT