Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am 9. Mai in Isarvorstadt

An Brust gefasst und mit Flaschen geworfen: Polizei nimmt Sexual- und Gewaltstraftäter fest

Am 9. Mai belästigte ein Mann (25) eine Frau, indem er ihr an die Brust und das Gefäß fasste. Zwei weitere Frauen eilten ihr zuhilfe. Der Mann bewarf die Beiden daraufhin mit Flaschen. Jetzt ermittelt die Polizei.

Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Isarvorstadt - Am Sonntag, 9. Mai, gegen 17.55 Uhr, kam es zu einem sexuell motivierten Übergriff eines 25-Jährigen Somaliers gegenüber einer bislang unbekannten weiblichen Person, indem er ihr oberhalb der Bekleidung an die Brust, die Hüfte und an das Gesäß fasste.

Auf diese Situation wurden zwei Passantinnen aufmerksam und eilten der Frau zu Hilfe. Sie schafften es den 25-Jährigen von der Frau trennen. Der 25-Jährige warf dann noch gezielt mehrere Glasflaschen in Richtung der zwei Frauen. Zudem wurde noch eine der beiden Frauen von einem Begleiter des 25-Jährigen, einem 23-jährigen Somalier,festgehalten.

Die verständigte Polizei konnte den Tatverdächtigen und seinen Begleiter vor Ort antreffen. Der 25-Jährige wurde vorläufig festgenommen und nach der Anzeigenaufnahme wieder entlassen. Gegen ihn richtet sich nun ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung und der versuchten gefährlichen Körperverletzung.

Im Rahmen der Ermittlungen vor Ort wurde auch ein Ermittlungsverfahren gegen den Begleiter des 25-Jährigen eingeleitet. Hier bedarf es noch der weiteren Ermittlungen, insbesondere welche Tathandlungen der Begleiter in Detail ausgeführt hatte.

Die Frau, welche vom 25-Jährigen sexuell belästigt wurde, war zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme nicht mehr vor Ort.

Das Kommissariat 15 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere die Frau, die vom Tatverdächtigen sexuell belästigt wurde, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle inVerbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München/mar

Rubriklistenbild: © Peter Kneffel

Kommentare