Japanische "Innspirationen" auf der LGS

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Ganz im Zeichen der japanischen Partnerstadt Ichikawa stehen am Samstag, 22. und Sonntag, 23. Mai die Landesgartenschau und das Hans-Schuster-Haus.

Mit 180 Bürgerinnen und Bürgern kommt die bislang größte japanische Partnerschaftsgruppe nach Rosenheim zu Besuch. Die Gruppe wird angeführt von Bürgermeister Hiroshi Okubo und besteht u.a. aus vielen Künstlern, Tänzern, Sportlern und Musikern.

Mitgebracht haben sie ein buntes, riesiges Programm, um die beiden Japantage in Rosenheim für alle zu einem ein-drucksvollen Erlebnis werden zu lassen. Täglich von 10 bis 17 Uhr zeigen die japanischen Gäste eine bunte Palette aus ihrem reichen heimatlichen Kunst-, Sport- und Kulturprogramm. 

Von traditionellen japanischen Tänzen, einer Frauen-Trommelgruppe, Karate-Vorführungen, klassischen und modernen japanischen Gesängen, Orchester- Oper- und Balletteinlagen, Samurai- und Butotanz in der open-air Atmosphäre der WV-Bühne am großen Veranstaltungsplatz, einer Extra-Ausstellung japanischer Ikebana-kunst in der Blumenhalle, bis hin zur traditionellen Teezeremonie im Bambushaus.

Japanische Kultur erfasst am Wochenende die gesamte Landesgartenschau – über den genauen Zeitplan der einzelnen Darbietungen informiert der Aushang an den Haupteingängen.

Das komplette Programm als pdf

Zum Schauen, Staunen und zum Mitmachen laden die Japantage auch in das Hans-Schuster-Haus ein. Nur wenige Gehminuten vom Haupteingang Süd am Eisstadion entfernt - erleben die Gäste bei freiem Eintritt u.a. die Meditationskunst mit Tusche und Pinsel auf japanischem Papier, die faszinierende Kunst der Kalligraphie, das japanische „Kado“, die Kunst des Blumensteckens und Vorführungen von Kimonos, den original-traditionellen Kleidern. Japanisches Tanztheater mit profes-sionellen Schauspielern, Origami, die Kunst des Papierfaltens und spannende japa-nische Sumo-Ringkämpfe runden das Programm ab.

Zur Entspannung wird in alter japanischer Weise Tee serviert, um die „Sinne zu erleuchten“ und die Besucher können alte japanische Geschicklichkeitsspiele, z.B. den Daruma-Otoshi, ein Spiel mit Rundklötzen aus Holz, selbst ausprobieren. Die Japantage - gestaltet von den Gästen aus der Rosenheimer Partnerstadt Ichikawa - laden ein, in japanische Kultur und Tradition einzutauchen und sich davon „innspirieren“ zu lassen.

Landesgartenschau Rosenheim 2010

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser