Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall auf Höhe Jettingen-Scheppach

Drei Kinder an Bord: Auto überschlägt sich auf regennasser A8 mehrfach

Auto mit Familie überschlägt sich auf regennasser Fahrbahn auf A8
+
Ein Retter holt persönliche Dinge einer Familie aus dem Wrack von deren Fahrzeug an der A8. Das Fahrzeug geriet bei teils schwerem Regen ins Schleudern, kam dann von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und blieb schließlich auf dem Dach liegen.

Bei einem Verkehrsunfall auf der A8 bei Jettingen-Scheppach ist eine fünfköpfige Familie, darunter drei Kinder, verletzt worden. Die Insassen wurden teils mit Rettungshubschraubern ins Krankenhaus gebracht.

Jettingen-Scheppach - Am Sonntagabend (6. Juni) kam es auf der A8 im Landkreis Günzburg zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurde eine fünfköpfige Familie, darunter drei Kinder, zum Teil schwer - jedoch nicht lebensgefährlich verletzt. Das Fahrzeug der Familie geriet demnach bei teils schwerem Regen ins Schleudern, kam dann von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und blieb schließlich auf dem Dach liegen.

Eine zufällig vor Ort befindliche Streife eilte den Verunglückten sofort zur Hilfe, wie das Polizeipräsidium Schwaben in einer Pressemitteilung schreibt. Während sich die Kinder im Alter von sieben, zehn und zwölf Jahren selbst aus dem Fahrzeug befreien konnten, wurde der 51-jährige Fahrer durch die Beamten aus dem Fahrzeug befreit.

Die 44-jährige Beifahrerin, die mit ihren Armen unter dem Fahrzeug eingeklemmt war, wurde durch die Beamten erstversorgt, stabilisiert und schließlich von der alarmierten Feuerwehr befreit. Die A8, zwischen den Anschlussstellen Burgau und Zusmarshausen, wurde zeitweise komplett gesperrt. Die Familie wurde teils mit Rettungshubschraubern ins Krankenhaus gebracht. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 40.000 Euro.

jg

Kommentare