+++ Eilmeldung +++

News-Ticker

Türkei-Wahl 2018: Erdogan erklärt sich zum Sieger – Massive Manipulationsvorwürfe – So wählten die Deutsch-Türken

Türkei-Wahl 2018: Erdogan erklärt sich zum Sieger – Massive Manipulationsvorwürfe – So wählten die Deutsch-Türken

"Bavaria - Traumreise durch Bayern"

+
Joseph Vilsmaier bei der Vorstellung in München.

München - Nach “Deutschland von oben“ kommt nun ein Film über Bayern aus der Vogelperspektive ins Kino. Regisseur Joseph Vilsmaier produzierte eine Liebeserklärung an seine Heimat.

“Das ist mein Bayern“, sagte Regisseur Joseph Vilsmaier am Montag bei der Vorstellung erster Ausschnitte in München. Mit dem Piloten Hans Ostler und Kameramann Irmin-Rainer Kerck verbrachte der 73-Jährige insgesamt rund 50 Stunden im Hubschrauber. Am 26. Juli startet die Dokumentation “Bavaria - Traumreise durch Bayern“ bundesweit.

Die temporeich geschnittenen Bilder der Helikopter-Kamera sind beeindruckend. Zur Musik von Hans-Jürgen Buchner von der Band Haindling zeigen sie den Freistaat meist im Überflug, während Vilsmaier dazu im unverkennbaren Dialekt erzählt. Der 73-Jährige erfüllte sich damit einen langgehegten Wunsch und schwärmte von den Dreharbeiten: “Das war die schönste Nebensache der Welt.“

Postkartenidylle: Das Berchtesgadener Land

Postkartenidylle: Das Berchtesgadener Land

Dabei wollte der Regisseur (“Der Brandner Kaspar“) die Vielfalt seiner Heimat zeigen - die Kultur ebenso wie das Brauchtum und die Industrie. Bilder von Fallschirmspringern über einer Schneepiste mischen sich mit einer Auto-Fertigungshalle oder dem Oktoberfest in München. Dazwischen prächtige Schlösser, Kühe, mächtige Berge und glitzernde Seen. “Ich habe lange gesucht nach Negativem in Bayern und habe fast nichts gefunden“, kommentierte Vilsmaier seinen Film. Eine Ausnahme: Die Obdachlosen in München, die auch im Film vorkommen. Vilsmaiers Fazit: “Im Großen und Ganzen brauchen wir nicht jammern.“

Der Regisseur und sein Team, darunter als Autor der Journalist Hannes Burger, hätten mit dem Material einen zehn Stunden langen Film fertigen können. Wie schwer ihnen die Auswahl fiel, merkt man dem Streifen angesichts der Fülle der Themen allerdings auch an, wird manches doch nur mit einem Nebensatz gestreift.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser