+++ Eilmeldung +++

Epizentrum im Raum Osaka

Schweres Erdbeben erschüttert Japan - mindestens drei Tote

Schweres Erdbeben erschüttert Japan - mindestens drei Tote

Jugendliche auf Gleis! IC muss notbremsen

Übersee - Was, wenn der Lokführer und der Schrankenwärter nicht so geistesgegenwärtig reagiert hätten? In Übersee musste ein IC notbremsen, weil Jugendliche auf den Gleisen waren.

Am Samstag, 16.04.2011, gegen 21.35 Uhr musste ein Intercity Zug in Richtung München kurz vor dem Bahnübergang in der Feldwieserstraße eine Notbremsung einleiten, ein weiterer Zug in Richtung Salzburg wurde vorsorglich angehalten.

Ursache dafür waren mehrere Jugendliche, die nach Schließung der Schranken scheinbar aus „Jux“ auf dem Gleiskörper herumliefen. Die Jugendlichen brachten sich selbst dadurch in höchste Lebensgefahr und gefährdeten erheblich den Zugverkehr.

Dank der Geistesgegenwart des Lokführers und des Schrankenwärters wurde vor Ort wurde glücklicherweise niemand verletzt, ob in den Zügen jemand zu Schaden kam, ist noch unklar.

Die Polizei Grassau hat die Ermittlungen aufgenommen und wird den Fall zur abschließenden Bearbeitung an die Bundespolizei übergeben. Es liegen bereits Hinweise auf die Täter vor. Diese hielten sich zuvor vermutlich bei einer Party auf dem Parkplatz einer nahegelegenen Gaststätte auf.

Die Polizei Grassau bittet um weitere sachdienliche Hinweise: Tel: 08641/9541-0 .

Pressebericht der PI Grassau

Rubriklistenbild: © dpa (SYMBOLBILD)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser