Kirchweihfest in Kitzingen

Jugendliche prügeln 17-Jährigen fast tot

Kitzingen - Auf dem Kirchweihfest im unterfränkischen Kitzingen ist ein 17-jähriger Schüler von drei Jugendlichen fast zu Tode geprügelt worden. Der Schüler liegt schwer verletzt im Krankenhaus.

Wie die Polizei in Würzburg mitteilte, hatte ein 18-Jähriger dem Schüler wohl zunächst mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Als er daraufhin zu Boden ging, prügelten und traten ein 17- und ein 19-Jähriger auf ihn ein. Anschließend raubten sie ihm die Geldbörse. Den 18-Jährigen konnte die Polizei sofort fassen. Im Krankenhaus stellten Ärzte bei dem Schüler einen Bruch und schwerste innere Verletzungen fest. Die drei Jugendlichen müssen sich nun wegen schwerer Körperverletzung verantworten.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser