Jugendlicher rast mit Auto ins Fußballtor

+
Wie kommt man denn auf so eine Idee? In Zapfendorf (Kreis Bamberg) ist ein Jugendlicher mit seinem Auto ins Fußballtor gerast.

Zapfendorf - Ein buchstäbliches Eigentor hat sich ein 19 Jahre alter Autofahrer in Zapfendorf im Landkreis Bamberg eingefangen. Hier erfahren Sie mehr zu der Schwachsinns-Aktion des Teenagers.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, war der Mann am Freitag mit seinem Auto auf einen Sportplatz gefahren und hatte mit mehreren Freunden einige Runden über den Platz gedreht. Dabei wurde der Rasen erheblich beschädigt. Als der 19-Jährige auch noch durch ein Tor fuhr und dies dabei teils aus seinem Fundament hob, schoss sich der Jugendliche zugleich ein Eigentor: Er hatte unbemerkt sein Kennzeichen verloren und konnte so leicht überführt werden. Jetzt muss er um seinen Führerschein fürchten, den er noch auf Probe hatte.

Harte Kerle, böse Buben & Rumpelfüßler

Harte Kerle, böse Buben & Rumpelfüßler: Wahre Helden des Fußballs

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser