Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schrecklicher Unfall im Oberland

Junger Motorradfahrer (19) gerät in Gegenverkehr und wird von Auto erfasst - tot!

Oberland - Bei einem schweren Verkehrsunfall am späten Sonntagnachmittag (30. Oktober), wurde ein 19-jähriger Motorradfahrer im Gemeindebereich von Warngau so schwer verletzt, dass für ihn jede Hilfe zu spät kam und er noch an der Unfallstelle verstarb.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Am 30. Oktober, gegen 17.45 Uhr, kam es auf der MB19 zwischen Osterwarngau und Schmidham zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

Ein 19-jähriger Heranwachsender aus der Gemeinde Valley war mit seinem Krad in Richtung Schmidham unterwegs. Der Kradfahrer befand sich in einer Fahrzeugkolonne und musste verkehrsbedingt abbremsen. Derzeit wird davon ausgegangen, dass er durch das Bremsmanöver die Kontrolle über sein Krad verlor.

Der junge Mann geriet auf die Gegenfahrbahn und wurde von einem entgegenkommenden Pkw erfasst. Die 54-jährige Pkw Lenkerin aus Rottach-Egern konnten den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Der junge Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Am Krad entstand ein Totalschaden von ca. 8.000 Euro. Der Pkw, Mini, wurde frontal beschädigt. Hier entstand ein Schaden von 5000 Euro.

Beide Fahrzeuge wurde sicherstellt. Ein Unfallanalytiker wurde zur Unfallstelle bestellt. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft wird unfallanalytisches Gutachten erstellt.

Des Weiteren befanden sich die Feuerwehren Warngau und Mitterdarching, sowie ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten sich der Polizei Holzkirchen (Tel. 08024/90740) zu melden.

Pressemitteilung Polizei Holzkichen

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Nicolas Armer

Kommentare