Kachelofen setzt Haus in Brand - drei Verletzte

Kirchenthumbach - Bei einem Feuer in einem Wohnhaus in Kirchenthumbach (Landkreis Neustadt/Waldnaab) sind drei Menschen verletzt worden, darunter ein fünf Jahre altes Kind.

Auslöser für den Brand am Montagabend war ein überhitzter Kachelofen, wie die Polizei in Regensburg mitteilte. Helfer brachten einen 25 Jahre alten Mann mit Brandwunden und einer schweren Rauchvergiftung in eine Klinik. Eine 24-Jährige und ihren Sohn versorgten sie ebenfalls wegen Rauchvergiftungen. Die Feuerwehr löschte Glutnester in der Zwischendecke des zweigeschossigen Hauses. Den Schaden schätzte die Polizei auf 100 000 Euro.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser