+++ Eilmeldung +++

Mit 89 Jahren

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben 

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben 

Das ist der beste Platz im Käfer-Zelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das urige Käferzelt steht seit 1971 auf dem Oktoberfest. Im Innenraum gibt es 1164 Plätze.

Hier feiern Königin Silvia von Schweden und Fürst Albert von Monaco: In Käfer's Wiesn-Schänke. Von wo man das illustre Treiben am besten verlosen kann, verlost Wirt Michael Käfer.

Die Wirtefamilie stellt sich vor: Michael (51) und Clarissa (40) sind die Wirte in Käfer’s Wiesn-Schänke. Das Zelt gibt es seit 1971 auf der Wiesn.

Fakten rund ums Zelt: Im Innenraum gibt es 1164 Plätze. Davon 436 im Erd- und 728 im Obergeschoss. Im Biergarten ist Platz für 1950 Gäste. 150 Mitarbeiter bedienen im Service, 54 arbeiten in der Küche.

Mass, Hendl und das beste Schmankerl: Bei uns gibt es Paulaner-Bier, die Mass kostet 8,60 Euro, das halbe Hendl 12,90 Euro. Besonders begehrt ist die Ente mit Reiberdatschi, Apfelkompott mit Calvados, Blaukraut und Entenjus für 29,50 Euro.

Der Tipp vom Wirt – das ist der beste Platz im Zelt: Die kleinen Tische unter den beiden Treppen. Hier kann man ganz gemütlich zu zweit sitzen und das Treiben be­obachten.

Diese Musik spielt für Sie: Mittags spielt California Sun, abends oben Gerry & Gary und unten Dreirad und Speedos.

Auf diesen Promi-Gast sind wir stolz: Die Liste ist lang, hier ein Auszug: Fürst Albert von Monaco, König Carl Gustav von Schweden und Königin Silvia, Andre Agassi, David Coulthard, Nick Heidfeld und Ralph Schumacher, Boris Becker, Bernd Eichinger, Claudia Schiffer, Peter Maffay…

Meine größte Wiesn-Panne: Die Überbuchung 2003 durch einen Computerfehler! Aber die Stadt München hat uns schnell und unbürokratisch aus der Patsche geholfen.

Mein schönstes Wiesn-Erlebnis: Der Tag, an dem ich meine Frau kennen- und lieben gelernt habe.

Mein Lieblings-Wiesn-Hit: Eindeutig: Skandal im Sperrbezirk.

Mein Lieblings-Wiesn-Witz: Der Anruf vom Bayern-1-Spaßtelefon nach der Reservierungspanne. Darüber kann ich noch immer lachen.

Und noch ein Tipp vom Wirt: Wann Sie abends am ehesten einen Platz bekommen: Abends wird es auch heuer wieder schwierig. Ein Versuch lohnt aber trotzdem immer!

Das gibt’s Neues: Die maßgeschneiderten Käfer-Lederhosen von Meindl, erhältlich über Loden-Frey. Außerdem das neue Käfer-Kochbuch von Wiesn-Küchenchef Andreas Schinharl.

Das habe ich mich noch nie auf der Wiesn getraut: Die extrem schnellen Fahrgeschäfte vertrage ich gar nicht. Da ziehe ich die gemütlichen Klassiker vor.

Der dreisteste Versuch eines Gastes, ins Zelt zu kommen: Versuche gibt es viele, aber mit Dreistigkeit kommt man bei uns nicht weiter. Wenn man an der Security vorbei will, geht das nur mit ganz, ganz viel Charme.

Dieser Stammgast ist nicht mehr wegzudenken: Ralph Siegel ist ein treuer und geschätzter Gast.

Diese Person würde ich gerne mal im Zelt begrüßen: Michelle und Barack Obama wären natürlich toll, aber auch Hillary und Bill Clinton.

Hier können übrige Marken eingelöst werden: Bis Ende des Jahres im Käfer-Stammhaus in der Prinzregentenstraße 73.

Quelle: Oktoberfest live

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser