Streit unter Kameraden: US-Soldat verletzt

Grafenwöhr - Streit unter GI's mit schmerzhaften Folgen: Ein US-Soldat soll einen Kameraden auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr in der Oberpfalz mit einem langen Messer verletzt haben.

Der 21-Jährige stand während der Tat am Donnerstag unter starkem Alkoholeinfluss, wie die US-Army und die Polizei in Regensburg mitteilten. Das Opfer kam mit Schnittverletzungen an den Beinen in ein Krankenhaus. “Es ist bestimmt Blut geflossen, aber auf jeden Fall hat er es überlebt“, sagte ein Sprecher der US-Army. Er vermutete, dass es in der Nacht nach Feiern zum Unabhängigkeitstag zwischen den US-Soldaten zum Streit gekommen sei.

Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen, nachdem er sich in einem Zimmer der Soldaten-Sammelunterkunft eingesperrt hatte. Die Festnahme erfolgte “unter größtmöglicher Sicherheit für alle Beteiligten“. Es sei unklar gewesen, ob der Mann weitere Waffen in Griffweite gehabt habe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser