Auto raste in Rennradfahrer bei Kastl im September 2016

Polizei stellt tödlichen Unfall nach: Staatsanwältin vor Ort

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Am Montagabend wurde auf der ST2107 bei Kastl der tödliche Verkehrsunfall vom 14.09.2016 nachgestellt.

Kastl - Am 14. September 2016 raste ein Autofahrer in eine Gruppe Rennradfahrer, verletzte sechs Personen teils schwer und einen tödlich. Um den Unfallhergang zu ermitteln, stellten Feuerwehr und Polizei am Montag den Unfall nach.

Am Montagabend gegen 22.30 Uhr wurde auf der ST2107 bei Kastl der tödliche Verkehrsunfall vom 14.09.2016 nachgestellt, bei dem ein Autofahrer eine Gruppe von Rennradfahrern erfasste und einer sogar tödlich verletzt wurde (wir berichteten). 

Für die Nachstellung dieses tragischen Verkehrsunfalls wurde die ST2107 zwischen Kastl und Altötting komplett gesperrt. Freiwillige Rennradfahrer stellten verschiedenen Szenen nach. Die leitende Staatsanwältin war selbst vor Ort und begleitete den Gutachter. Die Feuerwehren aus Kastl und Altötting waren zur Verkehrslenkung und Absicherung im Einsatz.

Bilder von der Nachstellung eines tödlichen Unfalls

TimeBreak21

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser