Mit Kultur

Katholikentag soll auch Nicht-Gläubige anlocken

Regensburg - Mit 300 kulturellen Veranstaltungen will der Katholikentag in Regensburg auch Nicht-Gläubige erreichen. Er findet vom 28. Mai bis 1. Juni statt.

Bildende Kunst, kirchliche und weltliche Musik, Literatur, Theater und Film sollen Brücken zu weniger religiösen Menschen schlagen. Schwerpunkt sei vom 28. Mai bis 1. Juni die Musik, sagte die Vorsitzende des Arbeitskreises Kultur, Maria Baumann, am Freitag bei der Vorstellung des Kulturprogramms in Regensburg: „Das Glaubensfest soll ein klingender Katholikentag werden.“

Im Dom St. Peter gibt es eine Konzertreihe, die „Nacht der Musik“ soll in Krypten, Kapellen, im Kreuzgang und der Basilika St. Emmeram Akzente setzen. Zudem sind Lesungen auf der „Literaturarche“ an der Donau, Dutzende Theater- und Kinovorstellungen sowie Kabarett und Kleinkunst geplant.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser