4000 Euro Belohnung für Hinweise

Kaufbeuren: Feuer in Flüchtlingsheim war Brandstiftung

+
In dieser geplanten Flüchtlingsunterkunft wurde das Feuer gelegt.

Kaufbeuren - Die Ermittlungen der Polizei haben den Verdacht bestätigt: Das Feuer in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft in Kaufbeuren ist absichtlich gelegt worden.

Das teilte die Stadtverwaltung mit. Die Stadt lobte eine Belohnung von 4000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung des oder der Schuldigen führen. Zwei Bürger beteiligen sich an der Belohnung.

Bei dem Brand am ersten Sonntag im Februar war ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro entstanden, verletzt wurde niemand. Der Brand war im Dachstuhl des dreigeschossigen Gebäudes ausgebrochen, das gerade für die Unterbringung von Flüchtlingen vorbereitet wurde.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser