Bei Kaufbeuren

Polizei baff: Frau findet 3800 Pfandflaschen im Wald

+
Eine Frau entdeckte im Wald tausende Pfandflaschen.

Eine Frau hat bei einem Waldspaziergang einen ungewöhnlichen Fund gemacht. Die Polizei hat einen Verdacht.

Kaufbeuren - Eine Frau machte am Samstag, 29. September, bei einem Waldspaziergang bei Kaufbeuren einen ungewöhnlichen Fund: Sie entdeckte tausende Pfandflaschen, die in Säcken verpackt unter Reisig getarnt waren.

Die Beamten zählten rund 3800 Pfandflaschen. Zum Abtransport waren zwei Polizeifahrzeuge notwendig. Diese wurden laut Polizei einem Unternehmen gestohlen. Der Wert des Pfandes beläuft sich auf fast 1000 Euro. Jetzt soll ermittelt werden, in welchen Geschäften in der Gegend kürzlich besonders viele Pfandflaschen abgegeben worden sind. 

Auch in Oberbayern wurde kürzlich ein erstaunlicher Fund in einem Wald gemacht. Zwei Buben entdeckten beim Spielen eine Heiligenfigur. Die Polizei bittet jetzt um Hinweise zum Besitzer.

dpa/lby/sch

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT