Römer und Kelten bei der LGS

+

Rosenheim - Die Landesgartenschau hat Besuch von römischen Legionären und Kelten bekommen. Hans Veit und Mathias Ziereis, harrten trotz sengender Hitze in ihren Rüstungen tapfer aus.

Für einen geschichtsträchtigen Kontrast zwischen Rosen und Sträuchern am Informationsstand des Heimat- und Geschichtsvereins Bedaium Seebruck auf der Landesgartenschau in Rosenheim, sorgten ein römischer Legionär und ein Kelte. Hans Veit aus Rosenheim und Mathias Ziereis von der Tourist-Information Seebruck, harrten trotz sengender Hitze in ihren Rüstungen tapfer aus. „Das Kettenhemd hat durch die Ringe eine gute Luftkühlung und Wasser hat es nicht nur für die Blumen gegeben“, sagte Ziereis der Chiemgau Zeitung.

Der gemeinsame Infostand mit der Gemeinde Seeon-Seebruck, habe bei den Gartenschaubesuchern auch wegen der lebendig gewordenen Geschichte großes Interesse geweckt. Der Vorsitzende des Bedaiumvereins Dr. Alfons Regnauer und Karin Schwarz stellten den Gartenschaubesuchern den Archäologischen Rundweg vor und informierten über weitere Attraktionen und Angebote, die die Chiemsee-Gemeinde zu bieten hat.

Oberbayerisches Volksblatt

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser