Obduktion: Baby starb nicht gewaltsam

+

Altötting - Die Babyleiche, die letzte Woche Mittwoch in einem Schrank gefunden wurde, ist obduziert: Es konnten keine äußeren Anzeichen für Gewalteinwirkung gefunden werden.

Lesen Sie auch:

Am Dienstagabend wurde bekannt, dass am vergangenen Mittwoch, den 1. Februar 2012 die Angestellte einer Familie beim Aufräumen im Schrank eine Babyleiche gefunden hatte. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln seitdem in diesem Fall. Wie die Polizei jetzt mitteilt, wurde der Leichnam mittlerweile im Münchner Institut für Rechtsmedizin obduziert. Das Ergebnis: Es konnten keine äußeren Anzeichen für Gewalteinwirkung festgestellt werden.

Weitergehende Untersuchungen sollen nun in den nächsten Wochen Klarheit darüber bringen, ob das Baby bei der Geburt noch lebte oder bereits tot war.

Die Polizei bestätigte jetzt auch, dass es sich bei der Kindsmutter um die minderjährige Tochter einer Familie aus dem Landkreis Altötting handelt. Näheres soll zum Schutz der Betroffenen nicht bekannt werden. "Noch ist ja nicht klar, ob sich nicht doch noch der Verdacht auf eine Straftat erhärtet," so Stefan Sonntag, Pressesprecher der Polizeidirektion Oberbayern Süd.

Pressemitteilung Polizeidirektion Oberbayern Süd/ds

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser