Im Wohngebiet

Navi weist falschen Weg - Fernfahrer richtet 20 000 Euro Schaden an

Mitten in einem Wohngebiet in Kempten hat ein Fernfahrer einen Schaden über 20 000 Euro angerichtet. Er war den Anweisungen seines Navigationsgerätes gefolgt.

Kempten - In blindem Vertrauen auf sein Navigationsgerät hat sich in Kempten ein Fernfahrer in einem Wohngebiet verfranzt und Schaden von mehr als 20 000 Euro angerichtet. 

Der 48-Jährige demolierte am Montag mit seinem Sattelschlepper eine Garage, ein Vordach und einen Gartenzaun und blieb dann in der engen Straße stecken. 

Zur Bergung musste am Nachmittag ein Kran kommen und den Auflieger des Lasters wieder auf die Fahrbahn versetzen. Erst so habe der Laster wieder aus der Straße fahren können, berichtete ein Polizeisprecher.

Lesen Sie auch: 744 Kilometer verfahren - Ehepaar vertraut Navi

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Tobias Hase /Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser