Zwölfjährige von Verwandtem missbraucht

Kempten - Es ist der Albtraum aller Eltern: Das eigene Kind wird sexuell missbraucht. Im Oberallgäu ist genau dies passiert. Der Täter war ein Verwandter.

Durch Zufall hat eine Mutter im Oberallgäu den sexuellen Missbrauch ihrer zwölfjährigen Tochter durch einen Verwandten entdeckt. Gegen den 66 Jahre alten Mann erging Haftbefehl, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die Eltern hatten ihre Tochter und deren Freundin am Wochenende dabei ertappt, wie sie sich im Internet Pornoseiten ansahen. Die Tochter sagte daraufhin, dass sie seit etwa einem halben Jahr von einem Verwandten sexuell missbraucht werde und der Mann die Taten gefilmt habe.

Die Übergriffe sollen in der Wohnung des Mannes und in der Elternwohnung stattgefunden haben. Die Polizei durchsuchte dann die Wohnung des verheirateten Mannes und stellte seinen Computer, Datenträger und eine Kamera sicher, auf denen sich zahlreiche pornografische Dateien befanden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser