Im Kemptener Wald

Mann zieht reglosen Jäger aus eiskaltem Bach

Durach - Im Allgäu fischte ein Spaziergänger mit seinen Hunden einen 67-jährigen Jäger aus einem Bach im Wald. Der Mann war bereits am Vortag dort auf die Pirsch gegangen.

Ein Spaziergänger hat im Allgäu einen Jäger vor dem Erfrieren gerettet. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der 67-jährige Jäger am Vortag während der Pirsch im Kemptener Wald bei Durach zusammengebrochen und in einen Bachlauf gestürzt.

Nur durch Zufall entdeckten der Spaziergänger und seine Hunde den Verunglückten. Der 47-Jährige zog ihn aus dem Bach und alarmierte den Rettungsdienst. Mit dem Hubschrauber wurde der stark unterkühlte Mann in eine Klinik geflogen. Nach Polizeiangaben schwebte er in Lebensgefahr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser