Kerzen lösen Brand in Fürther Synagoge aus

Fürth/Nürnberg - Gedenklichter haben einen Brand in der Synagoge in Fürth ausgelöst. Ein aufmerksamer Kirchenbesucher war auf das Feuer aufmerksam geworden. Der entstandene Schaden ist fünfstellig.

Wie die Polizei in Nürnberg am Sonntag mitteilte, hatte ein Gottesdienstbesucher am Vortag Rauch bemerkt, der aus der Eingangstür des Gotteshauses quoll. Die Feuerwehr habe das Feuer im Vorraum der Synagoge schnell löschen können. Durch die starke Rauchentwicklung sei aber auch das Treppenhaus in Mitleidenschaft gezogen worden.

Insgesamt sei ein Schaden von rund 15.000 Euro entstanden. Auf einem Holztisch im Vorraum waren mehrere Kerzen als Gedenklichter aufgestellt worden. Nach Erkenntnissen der Polizei fing der Tisch durch die brennenden Kerzen Feuer.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser