+++ Eilmeldung +++

Soll im Oman gestorben sein

Schock für alle Musik-Fans: Star-DJ Avicii (28) ist tot

Schock für alle Musik-Fans: Star-DJ Avicii (28) ist tot

Schwerer Unfall bei Kienberg

Mit Opel Lkw-Anhänger gerammt - war es ein technischer Defekt?

+
  • schließen

Kienberg - Ein schwerer Unfall hat sich am Nachmittag auf der Staatsstraße 2091 auf Höhe des Weilers Heretsham ereignet. Eine Frau und ihr Beifahrer aus dem nördlichen Landkreis Traunstein waren von Emertsham kommend in Richtung Trostberg unterwegs, als das Unglück passierte:

UPDATE, Freitag, 12.25 Uhr - Polizeimeldung:

Am Donnerstag kam es gegen 13.30 Uhr zwischen Emertsham und Trostberg zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Eine 51-jährige Fahrzeuglenkerin und ihr 32-jähriger Beifahrer, beide aus dem nördlichen Landkreis Traunstein, waren mit einem Opel Zafira auf der Staatsstraße 2091 in Richtung Trostberg unterwegs, als die Fahrerin kurz vor Deisenham ein Fahrzeuggespann der Straßenmeisterei Traunstein, welches für Arbeiten auf der rechten Fahrbahnseite parkte, überholen wollte. 

Aufgrund eines entgegenkommenden Lastwagens brach die Lenkerin des Opels den Überholvorgang ab und wollte hinter dem Anhänger der Straßenmeisterei zum Stehen kommen, was ihr jedoch aus bislang unbekannter Ursache nicht gelang. Der Opel fuhr in den Anhänger und musste von einem zufällig vor Ort anwesenden Traktor herausgezogen werden. 

Die Fahrerin selbst blieb unverletzt, kam jedoch zur Kontrolle ins Krankenhaus Trostberg. Der Beifahrer wurde mittelschwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus nach Salzburg geflogen. Durch den Unfall entstand insgesamt ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro.

Aufgrund des Verdachts eines technischen Defekts an dem Fahrzeug der 51-Jährigen wurde das Fahrzeug auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Traunstein vorerst sichergestellt. Die Feuerwehren Kienberg und Emertsham waren mit insgesamt 20 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen vor Ort.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Die Erstmeldung:

Auf Höhe Heretsham war das Straßenbauamt damit beschäftigt Schneezäune abzubauen. Hierzu stand ein Lastwagen mit Anhänger vorschriftsmäßig gesichert auf der Fahrbahn. Die Autofahrerin wollte mit ihrem Opel Zafira an diesem Lastwagen vorbeifahren und setzte zum Überholen an. Plötzlich bemerkte Sie einen entgegenkommenden Lastwagen, der in Richtung Emertsham unterwegs war. 

Um einen Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden Lastwagen zu vermeiden, riss die Frau das Steuer des Opels wieder nach rechts und prallte mit voller Wucht mit der Beifahrerseite in das Heck des Lkw-Anhängers. 

Hierbei verletzte sich der Beifahrer mittelschwer. Die Fahrerin blieb unverletzt. Um den Verletzten schnellstmöglich durch einen Notarzt zu versorgen, wurde der Rettungshubschrauber Christoph 14 zur Unfallstelle geschickt. Desweiteren war das Rote Kreuz noch mit einem Rettungswagen vor Ort. Die Feuerwehren aus Kienberg und Emertsham waren mit insgesamt etwa 25 Einsatzkräften an der Unfallstelle. Diese leiteten den Verkehr weitläufig um, da die Staatsstraße 2091 für etwa eineinhalb Stunden total gesperrt war. 

Unfall in Heretsham bei Kienberg

Auch die Reinigung sowie die Bergung des Unfallfahrzeuges wurde durch die Feuerwehr in Zusammenarbeit mit der Straßenmeisterei durchgeführt. Die Polizei aus Trostberg hat den Unfall aufgenommen. Der Sachschaden liegt bei geschätzten 2.500 Euro.

FDL/BeMi, mw

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser