Kinder spielen auf Gräbern

+

Lengenwang - Sie wollten bestimmt nichts Böses: Zwei Kinder (ein siebenjähriges Mädchen und ein neunjähriger Bub) haben zehn Gräber auf dem Friedhof in Lengenwang (Allgäu) beschädigt.

Die Geschwister waren bei ihrer Großmutter und besuchten dabei auch das Grab des verstorbenen Großvaters. Auf dem Friedhof fanden die beiden aber eine kleine Schaufel und begannen damit, Gräber zu bearbeiten, ohne dass dies die Oma bemerkte.

tz

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser