"Kini" hält Einzug in das Haus des Gastes

+
Malerin und Bildhauerin Greta Fischer und Geschäftsführer der Priener Tourismus GmbH Bertram Vogel neben der Ludwig II. Büste aus Lafarge-Zement vor dem Haus des Gastes

Prien - Anlässlich der Bayerischen Landesausstellung in den Räumen des Schlosses Herrenchiemsee zum 125. Todestag von König Ludwig II., hält der „Kini“ Einzug ins Haus des Gastes.

Im Priener Haus des Gastes sind Ludwig-Bilder der Rimstinger Malerin und Bildhauerin Greta Fischer zu sehen. Fischer erklärt dazu, dass die Zeichnungen schon zum 150. Geburtstag des Märchenkönigs 1995 entstanden seien. Ihr sei es wichtig gewesen, seine Vielfältigkeit zu zeigen. Und nicht nur bei den Bildern des „Kini“ lege sie großen Wert darauf, „als Künstler muss man vielseitig und aufgeschlossen sein“, findet Fischer.

Besonders ins Auge fällt dabei ein großes Portrait Ludwig II. (Öl auf Leinwand), das sie von mehreren Bildern umgesetzt habe, so Fischer. „Ich war schon immer eine große Ludwig-Verehrerin. Er war ein wahrer Visionär der Kunst für mich.“

Und gleich neben dem Eingang zum Haus des Gastes „erwartet“ die Besucher eine Ludwig-Büste aus spanischem Lafarge-Zement, ein Material, mit dem man „einige Zeit zu arbeiten“ benötige, führt Fischer aus. „Ich finde es besonders schön, wie hier Bildhauerei und Malerei verschmelzen und freue mich, dass wir Ihre Werke bei uns haben dürfen“, bedankte sich Geschäftsführer der Priener Tourismus GmbH Bertram Vogel bei Fischer.

Die Ausstellung ist täglich zu den Öffnungszeiten des Haus des Gastes, Montag bis Freitag von 8.30 bis 17 Uhr zu besichtigen.

Pressemeldung Priener Tourismus GmbH

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser