Gruppe fuhr ineinander

Radunfall bei Kirchdorf am Inn: Mann (78) aus Raum Mühldorf schwer verletzt

+
Einen unglücklichen Verlauf nahm am Samstagmittag eine Fahrradtour von vier Rennradfahrern auf der Kreisstraße PAN26 im Gemeindebereich Julbach.

Kirchdorf am Inn/Julbach - Im Landkreis Rottal-Inn ereignete sich am Samstagmittag, 13. Juni, ein schwerer Radunfall. 

Update, 11.22 Uhr - Pressemeldung der Polizei 

Am 13. Juni, gegen 12.10 Uhr befuhr eine vierköpfige Rennradgruppe aus dem Landkreis Mühldorf die Kreisstraße PAN26 von Simbach am Inn kommend in Richtung Marktl zwischen Oberschwemm und Hart. 

An erste Stelle fuhr ein 67-jähriger Mann. Dieser verringerte seine Geschwindigkeit. An zweite Stelle fuhr ein 53-Jähriger, der sich dieser Situation anpasste. 

An dritte Stelle fuhr ein 78-jähriger Mann. Dieser Herr touchierte den Hinterreifen seines Vordermannes und stürzte. An vierter Stelle fuhr ein 75-Jähriger. Dieser kam auch zu Sturz. 

Der 78-jährige Fahrradfahrer kam schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Unfallkrankenhaus. Durch einen zufällig vorbeikommenden 21-jährigen Ersthelfer vor Ort (HvO) und dessen 19-jähriger Freundin wurde dem 78-Jährigen umgehend Erste-Hilfe geleistet. 

Der 75-jährige Fahrradfahrer kam leicht verletzt mit einem Rettungswagen in ein nahgelegenes Krankenhaus. Durch das vorbildliche Tragen eines Fahrradhelmes der beiden verletzten Fahrradfahrer konnten mögliche schwere Kopfverletzung gemindert werden. 

An den Fahrrädern ist kein Sachschaden entstanden. An der Unfallörtlichkeit befanden sich die Freiwilligen Feuerwehren aus Julbach, Buch und Seibersdorf. Es waren zwei Fahrzeuge des Bayerischen Roten Kreuzes aus Tann und Simbach a.Inn im Einsatz. 

Weiter war ein Notarztfahrzeug, Leiter Rettungsdienst vor Ort und Rettungshubschrauber Christoph 14 an der Unfallörtlichkeit. Die Kreisstraße PAN 26 war für die Unfallaufnahme bis ca. 13 Uhr im Bereich der Unfallörtlichkeit voll gesperrt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Simbach

Erstmeldung:

Im Ortsteil Seibersdorf kam es gegen Mittag auf der Kreisstraße PAN26, ehemalige Bundesstraße B12, zu einem schweren Unfall innerhalb einer Radlergruppe aus dem Landkreis Mühldorf. Ersten Einschätzungen zufolge fuhren mehrere Radfahrer dicht hintereinander, als es zu dem Auffahrunfall kam. 

Dabei wurde laut Aussagen von vor Ort eine 78-jährige Person schwer und ein 75-Jähriger leicht verletzt. Während die schwer verletzte Person mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen wurde, kam der Leichtverletzte per Rettungswagen ins Krankenhaus.  

Vor Ort im Einsatz waren neben BRK und Notarztteam auch die Feuerwehren aus Buch, Julbach und Seibersdorf.

gei/mz

Kommentare