Kletterpark plant längste Seilabfahrt Deutschlands

Enderndorf - Ein Kletterpark-Betreiber plant im Fränkischen Seenland die mit 600 Metern angeblich längste Seilabfahrt Deutschlands.

Die Trasse der Abfahrt quere dabei den Igelsbachsee bei Enderndorf (Landkreis Roth), teilte der Geschäftsführer des Kletterparkbetreibers AbenteuerWald, Michael Emig, am Dienstag auf Anfrage mit. Abenteuerlustige seien mit Klettergurten ausgestattet und würden mittels eines Rollkarabiners in ein Stahlseil eingehängt. Startpunkt soll eine acht Meter hohe Plattform im Klettergarten sein. Die rasante Abfahrt quer über den See, bei der eine Höhe von 38 Meter überwunden werde, dauere etwa zwei Minuten. Die Seilabfahrt solle dazu beitragen, das Seeland attraktiver zu machen.

Emig rechnet demnächst mit einer Genehmigung für das Projekt. Eröffnet werden soll die Seilabfahrt zum Saisonstart 2012. Das luftige Vergnügen werde pro Fahrt drei bis vier Euro kosten; Kletterpark-Besucher könnten die Seilabfahrt gegen Aufpreis mit buchen. Mit dem Projekt reagiere er auf die wachsende Nachfrage der Besucher nach längeren Seilabfahrten. “Bei den Besuchern sind Seilabfahrten einfach sehr beliebt.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser