Knoblauch-Stinkbombe im Legoland!

Günzburg - Stinkbombe im Freizeitpark: Extrem starker Knoblauchgeruch hat im Legoland bei Günzburg die Luft verpestet und zwölf Besucher leicht verletzt.

Wegen Brechreiz, Übelkeit und Atemnot mussten nach Angaben der Polizei vom Sonntag zwölf Menschen medizinisch behandelt werden. In einem Verkaufsraum des Günzburger Parks hatte am Samstag ein Mitarbeiter eine zerbrochene Ampulle mit übelriechender Flüssigkeit wegwischen wollen. Dabei blieb plötzlich die Luft weg und er musste sich übergeben. Elf Parkbesucher hatten ähnliche Symptome. Die Feuerwehr konnte keine gefährlichen Substanzen in der Luft messen. Die Polizei geht von einem üblen Stinkbomben-Scherz aus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser