Schreckliche Tragödie in der Nähe des Walchensees

Wanderer (40) bricht vor den Augen seiner Familie zusammen und stirbt

Kochel am See - Eine schlimme Tragödie hat sich in der Nähe des Walchensees in den oberbayerischen Voralpen abgespielt. Dabei starb ein Vater (40) aus Augsburg vor den Augen seiner Familie.

Der Mann war am Mittwoch, 3. Juni, mit seiner Frau und den beiden Kindern auf dem Reitweg in Richtung Herzogstand unterwegs. Nach einer guten halben Stunde klagte der Mann plötzlich über Unwohlsein. Er setzte sich nieder - und verlor bereits kurz darauf das Bewusstsein. Seine Ehefrau und hinzukommende Wanderer begannen sofort mit Erste-Hilfe-Maßnahmen und setzten einen Notruf ab.

Die Leitstelle schickte daraufhin die Bergwacht Kochel am See, die Wasserwacht Walchensee sowie einen Notarzt-Hubschrauber aus Innsbruck zur Einsatzstelle. Ersthelfer und Retter versuchten den 40-Jährigen insgesamt rund 40 Minuten zu reanimieren - leider erfolglos. Der Mann verstarb noch an der Unglücksstelle. Seine Frau und seine beiden Kinder, die alles mitansehen mussten, wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut. 

mw

Rubriklistenbild: © Wasserwacht Walchensee

Kommentare