ver.di spricht von Verhandlungserfolg

Tarifstreik beendet? Erleichterung am Königssee

+

Königssee - Am Montag wurde noch gestreikt, am Dienstag gab es schon eine vorläufige Einigung. Damit dürften die Schiffe auf den bayerischen Seen wieder fahren.

Es geht bei dem Tarifkampf von ver.di um die unterschiedliche Bezahlung der Mitarbeiter der Bayerischen Seenschifffahrt. Langjährige Beschäftigte fallen noch unter das Tarifrecht des öffentlichen Dienstes. Mitarbeiter, die nach der Gründung der GmbH 1997 eingestellt wurden, werden rund 10 bis 20 Prozent schlechter bezahlt.

ver.di hat nun zwar keine gleiche Bezahlung auf dem Niveau des öffentlichen Dienstes durchsetzen können, jedoch eine Angleichung. Damit dürften, nach dem Warnstreik am Montag, weitere Arbeitsniederlegungen vom Tisch sein. Die endgültige Entscheidung fällt jedoch erst am 21. August, bis dahin wollen beide Seiten sich erklären. Die Gewerkschaft ver.di wird eine Mitgliederbefragung durchführen.

mg

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser