Kommunalwahl Bayern 2020: Bürgermeisterkandidat für Palling

18 Fragen an Franz Ostermaier (Arbeitnehmerliste)

+
Bürgermeisterkandidat für Palling: Franz Ostermaier (Arbeitnehmerliste).

Palling - Am 15. März 2020 finden in Bayern die Kommunalwahlen statt. Auch in Palling wird der Bürgermeister gewählt. Wir stellen Ihnen die Kandidaten vor. Dieses Mal: Franz Ostermaier (Arbeitnehmerliste).

Homepage/Social-Media-Kanäle:

-


Die Antworten auf den Fragebogen von chiemgau24.de

1. Name

Ostermaier Franz


2. Partei

Arbeitnehmerliste Palling

3. Alter

55

4. Wohnort

Palling

5. Geburtsort

Palling

6. Familienstand

verheiratet

7. Kinder

-

8.  Wie verlief Ihre bisherige politische Karriere?

Seit 1996 Gemeinderat, davon die letzten beiden Perioden 2. Bürgermeister

9. Wer sind Ihre politischen Vorbilder?

-

10. Was verbindet Sie mit Ihrer Kommune? Was ist das Besondere Ihrer Kommune?

Sowohl das berufliche als auch ein großer Teil des sozialen Umfeldes liegt in der Gemeinde Palling: Ein Wort: Heimat

11. Warum sind Sie genau der Richtige?

Sollten sie besser die Wähler fragen. Aus meiner Sicht: weil mir die Gemeinde Palling am Herzen liegt

12. Was wurde in der vergangenen Amtszeit verpasst? Was wollen Sie besser machen?

-

13. Was ist für Sie die größte Herausforderung Ihrer Kommune? Wie stehen Sie dazu und was gedenken Sie zu tun?

  • Günstiger Baugrund für Wohnen und Gewerbe 
  • Verbesserung der Verkehrssituation 
  • Stabile Finanzpolitik

14. Was sind – neben den größten Herausforderungen – Ihre drei wichtigsten Ziele in den kommenden sechs Jahre? Was wollen Sie für die Menschen in ihrer Kommune erreichen?

Siehe vorstehend, zudem: 

  • Neubau Feuerwehrhaus Palling 
  • Begleitung Weiterentwicklung Ort Freutsmoos

15. Bezahlbarer Wohnraum ist bei uns Mangelware. Wie sehen Sie die aktuelle Situation in Ihrer Kommune und was gedenken Sie hier zu tun?

Trifft voll und ganz zu. Man muss darüber nachdenken andere Bauformen und Eigentumsmodelle zuzulassen

16. Der Klimaschutz ist im Moment in aller Munde. Wie wichtig ist Ihnen dieses Thema und was gedenken Sie hier zu tun?

Was im Rahmen der Gemeinde vernünftigerweise getan werden kann, sollte getan werden

17. Volksbegehren „Rettet die Bienen“ und neue Düngeverordnung: Wie stehen Sie zu den Protesten der heimischen Landwirte und gedenken Sie in diesem Punkt zu handeln? Falls ja, wie?

Aus meiner Sicht gibt es hier keinen kommunalen Handlungsbedarf Allerdings sollte es auch in der Zukunft den konventionell wirtschaftenden Betriebe, die in unserer Gemeinde ja immer noch als bäuerliche Landwirtschaft betrieben wird, möglich sein zu bestehen. Und wenn alle ökologisch wirtschaften werden sich die Preise in diesem Segment stark verändern

18. Gibt es noch ein wichtiges Anliegen, das Sie Ihren Wählern gerne mit auf den Weg geben würden? Falls ja, welches?

Ja, nutzt euer demokratisches Grundrecht und wählt.

Anmerkung der Redaktion: Die Antworten der Kandidatin/des Kandidaten wurden 1:1 von der Redaktion übernommen, inhaltlich nicht überarbeitet und müssen deswegen nicht die Meinung der Redaktion widerspiegeln.

Kommentare