Sie kauften Zugtickets

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, sollen die drei 22 und 23 Jahre alten Männer unrechtmäßig Online-Tickets der Deutschen Bahn erworben haben. Die Betrüger waren in München und Eching aktiv. Sie sollen die Fahrkarten entweder selber genutzt oder weiterverkauft haben.

Die Wohnungen der Verdächtigen wurden am Donnerstag durchsucht. Den Beamten zufolge ermittelt nun die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts auf Kreditkartenbetrug gegen die drei Männer 

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser