Falsch getankt - Autofahrer bei Verpuffung verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kreutles/Nürnberg - Der Versuch, fälschlich getankten Diesel wieder abzupumpen, hat für einen 28 Jahre alten Autofahrer in Kreutles (Landkreis Fürth) mit Verbrennungen geendet.

Denn der Diesel verpuffte, wie die Polizei Nürnberg am Montag mitteilte. Der 28- Jährige hatte am Sonntag aus Versehen Dieselöl statt Benzin getankt. Um sein Missgeschick zu korrigieren, versuchte er zunächst, das Öl mit einem Gummischlauch abzusaugen. Als dies misslang, setzte er einen dafür ungeeigneten Staubsauger ein. Dem machte ein Tankstellen- Mitarbeiter ein abruptes Ende, indem er den Stecker zog. Dabei setzte ein Funke das Diesel-Luftgemisch in Sekundenschnelle in Brand.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser